Vorherige Seite - Previous Page

Erste Seite - First Page



     
   
   
     

Internet Content Rating Association

     

Würmtaler Nachrichten

Clement gegen «pauschale Forderungen» bei Arbeitszeit

Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) lehnt eine generelle Verlängerung der Wochenarbeitszeit ab. Er glaube, dass pauschale Forderungen «nicht viel bringen», sagte Clement am Montag im Deutschlandfunk. Vielmehr müsse auf die differenzierten Wettbewerbs- und Standortsituationen der Betriebe in Deutschland auch differenziert geantwortet werden, «unternehmens- und branchenspezifisch und nicht flächendeckend».

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hatte sich bereits am Wochenende ähnlich gegen die von weiten Teilen der Wirtschaft geäußerte Forderung nach einer Rückkehr zur 40-Stunden-Woche gestellt. Clement unterstrich, eine generelle Ausweitung könne in manchen Fällen sogar dazu führen, dass Arbeitsstellen abgebaut würden. Deshalb dürfe es keine pauschale Ausweitung geben.

Dies habe auch die Einigung zwischen Geschäftsführung und Betriebsräten bei Siemens gezeigt. Es gebe Unternehmen, die könnten nur 30 Stunden produzieren, wogegen andere - wie Siemens - aus Kostengründen mehr arbeiten lassen müssten.

   
  
       

Index     Seitenanfang     Vorherige Seite     Nächste Seite
© Copyright 2004 The Munich Times - net-publications gmbh - All rights reserved