Vorherige Seite - Previous Page

Erste Seite - First Page



     
   
   
     

Internet Content Rating Association

     

Würmtaler Nachrichten

   

 

 

 

 

Copyright: Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Deutschland

          
EURO

Die Bezeichnung der
europäischen Währung wurde bei der Tagung des
Europäischen Rates am15. und 16. Dezember 1995
in Madrid beschlossen.
  
EURO-
WÄHRUNGS-
GEBIET


Das Euro-
Währungsgebiet umfasst die Mitgliedstaaten der Europäischen Union, in denen der Euro als gemeinsame
Währung eingeführt wurde und in denen unter der Verantwortung der
Beschlussorgane der Europäischen Zentralbank eine einheitliche Geldpolitik
durchgeführt wird. Derzeit gehören Belgien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Irland,
Italien, Luxemburg, die
Niederlande, Österreich, Portugal und Finnland dem
Euro-Währungsgebiet an.
  
EURO-
SYMBOL - E


Das grafische Symbol für den Euro leitet sich vom griechischen Buchstaben Epsilon ab und bezieht sich
auf den ersten Buchstaben des Wortes "Europa". Die
parallel verlaufenden Linien stehen für die Stabilität des
Euro. "EUR" ist die offizielle Abkürzung für den Euro, die
bei der Internationalen
Organisation für Normung (ISO) eingetragen wurde und für geschäftliche, finanzielle und gewerbliche Zwecke verwendet wird.
  
EUROPÄISCHE
ZENTRALBANK (EZB)


Die Europäische Zentralbank
wurde am 1. Juni 1998
errichtet und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Sie
stellt sicher, daß die dem Eurosystem und dem ESZB
übertragenen Aufgaben
entweder durch ihre eigene Tätigkeit nach Maßgabe ihrer Satzung oder durch
die nationalen Zentralbanken
erfüllt werden.
Gemeinsam mit den
nationalen Zentralbanken
der Mitgliedstaaten der
Europäischen Union bildet sie das Europäische System der Zentralbanken (ESZB).

  

       

Index     Seitenanfang     Vorherige Seite     Nächste Seite
© Copyright 2004 The Munich Times - net-publications gmbh - All rights reserved